Arztpraxis Starck in Waldbrunn

Willkommen bei Ihrer
Arztpraxis Starck in Waldbrunn

 

Auf dieser Website informieren wir so aktuell wie möglich über die Rahmenbedingungen rund um die Covid-19 Impfungen durch unsere Praxis. Wir bitten um Verständnis für die Kurzfristigkeit möglicher Änderungen, jedoch ist ja allseits bekannt, dass in der aktuellen Zeit kaum verlässliche Zusagen und Aussagen  z.B. zur Menge und des Lieferzeitpunktes des an uns gelieferten Impfstoffes zu bekommen sind.  Wir versuchen dynamisch zu reagieren und so viele Patienten wie möglich entsprechend der gesetzlichen Vorgaben einer Impfung zuzuführen. Bitte lesen Sie sich die hier verfügbar gemachten Informationen bis zum Ende durch.

letzte Änderung 05.05.2021, (Um sicher immer die neueste Version der Seite zu haben, führen sie bei jedem Besuch am besten einen Reload nach Leerung des Browsercaches durch i.d.R "Shift + F5")

Das Wichtigste zuerst: Impftermin-Vergabe

Stand 06.05.2021: Die neunen Termine sind eingestellt 11.05.2021 Patienten < 60Jahre Biontech, 12.05.2021 Patienten  > 60 Jahre Astra Zeneca.
In der Regel werden die neuen Termine Donnerstags oder Freitags - nachdem wir eine verbindliche Zusage über die Liefermenge erhalten haben - eingestellt werden. Eine Vergabe der Termine unserer Praxis über andere Plattformen (Das Örtliche, Google o.a.) erfolgt nicht. 


Wir bitten Sie von Anrufen diesbezüglich in der Praxis abzusehen, da sonst ein normaler Praxisbetrieb kaum möglich - aber für viele Menschen nötig - ist. 


An den Impfnachmittagen ist keine Bearbeitung von normalen Anliegen wie Rezeptbestellungen, Überweisungen o.ä. möglich - wir bitten um Ihr Verständnis dass dies schlichtweg zeitlich nicht möglich ist. 

Die regulären Sprechzeiten sind:

Montag  08:00–11:00 | 14:00–17:00
Dienstag 08:00–12:00 | Impfnachmittag
Mittwoch                08:00–12:00 | Impfnachmittag
Donnerstag 08:00–11:00 | 16:00–19:00
Freitag 08:00–11:00 | 14:00–17:00
Samstag  Geschlossen
Sonntag Geschlossen

 

                 
                 

           
                     
 
                   

Allgemeines von unserer Seite zum Thema Covid-19 Impfung

Bitte informieren Sie sich, wenn sie Fragen bezüglich der Covid-19 Impfung oder der einzelnen Impfstoffe haben, bei den von uns angegebenen - fachlich fundierten - Quellen rund um die Covid-19 Impfung (siehe Menüleiste oben). Leider tragen die gängigen Massenmedien in vielerlei Hinsicht nicht immer zu einer sachlichen und auch fachlich korrekten Disukussion um das Thema bei.

Wir haben in den letzten Wochen und Monaten versucht in unserer Praxis in vielen Patientengesprächen etwaige Bedenken, Sondersituationen, Berechtigungsansprüche und Vieles mehr rund um das Thema zu klären.

Wenn wir viele Patienten einer schnellen Impfung zuführen möchten, wird eine Beratung in diesem Ausmaß an den angebotenen Impfterminen  sicher nicht möglich sein.

 

Bitte denken Sie an folgende Punkte - für die es gute Gründe gibt - und die deshalb von uns auch nicht verhandelt oder diskutiert werden:

  • Jeder, der die Möglichkeit hat und berechtigt ist in einem der Impfzentren (z.B. Mosbach, Heidelberg, Mannheim, Sinsheim, Heilbronn uvm. einen Termin zu bekommen, sollte dies tun. Auf einen Termin in der Praxis zu warten ist im Sinne einer effektiven Pandemiebekämpfung NICHT sinnvoll. 
    Waldbrunner Bürger, die Hilfe bei der Terminvereinbarung benötigen, dürfen sich unter 06274-930211 auch an das Bürgerbüro der Gemeindeverwaltung wenden.
  • Eine Wahlmöglichkeit des Impfstoffes für den zu Impfenden besteht nicht, wir verfahren nach den zum Tag der Impfung geltenden Regeln der STIKO und können auch nur den gelieferten Impfstoff verimpfen, sodass

    Personen > 60 Jahren einen Termin mit dem Impfstoff von Astra Zeneca (Vaxzevria) angeboten bekommen (Da eine große Verunsicherung bezüglich der extrem seltenen Nebenwirkung der Hirnvenenthrombose besteht, lesen Sie bitte sofern Sie sich darum Sorgen machen hier unter "Stellungnahme der GTH")

    und berechtigte

    Personen  < 60 Jahren eine Impfung mit Biontech (Comirnaty) soweit in der Praxis verfügbar.  (Aktuell ist der Impfstoff bis zu einem Mindestalter von 16 Jahren zugelassen, Studien an Jüngeren Personen laufen noch)
    Wir kommunizieren dies an dieser Stelle offen, damit Sie wissen was auf Sie zukommt.

    Wir halten das Risiko, insbesondere für Personen > 60 Jahren Alter, im Sinne einer Risiko Nutzen Abwägung für vertretbar. Auch die möglichen Impfbegleitreaktionen am Impftag und dem Folgetag fallen in dieser Altersgruppe deutlich weniger intensiv als bei jungem Menschen aus, sodass diese ähnlich wie bei anderen Schutzimpfungen zu erwarten sind.

    Sollte sich in der Zukunft, aufgrund von Lieferengpässen bei einem der Impfstoffe, eine abweichende Strategie als nötig erweisen, werden wir Sie hier darüber informiern.
  • Haben Sie eine Covid-19 Infektion durchgemacht (gesichert durch PCR-Test) ?, Bitte lesen Sie hier unter dem Punkt: Impfung nach durchgemachter Covid 19 Infektion wann und wie oft?

    Patienten nach durchgemachter Infektion (durch PCR-Test gesichert) sollen sich nach aktuellen Empfehlungen frühestens 6 Monate nach der Akutinfektion impfen lassen, da es sonst zu überschiessenden Impfreaktionen kommen kann.  Bitte buchen Sie dann auch nur einen Termin und geben an wann Sie symptomfrei waren!
  • Wir sind an die von der Bundesregierung bzw. genauer die vom Land Baden-Württemberg veröffentlichte Impfprioriserung/Impfreihenfolge gebunden !
    Sollten Sie von anderen Geimpften erfahren, dass diese außerhalb dieser aktuell noch gültigen Reihenfolge geimpft wurden, so mag dies im Rahmen eines ärztlichen Ermessensspielraumes bei Einzelfallentscheidungen oder aus Praktikabilitätsgründen (Verfall von Impfdosen sollen vermiedern werden) o.ä. erfolgt sein. Ein Anspruch auf eine Impfung außerhalb der Priorisierungsregelungen kann dadurch gegenüber unserer Praxis sicher nicht geltend gemacht werden.
    (An dieser Stelle sei auf den ersten Punkt verwiesen - jeder der berechtigt ist, kann auch und soll in einem Impfzentrum einen Termin vereinbaren)  
  • Eine Impfung kann aktuell nur unseren regulären Patienten angeboten werden. Patienten mit anderem Hausarzt sollten sich dort oder in einem Impfzentrum um einen Impftermin bemühen.
  • Bis auf wenige Ausnahmefälle, die uns in der Regel bereits bekannt sind muss die Impfung in der Praxis oder einer anderen von uns gewählten Örtlichkeit und nicht bei einem Hausbesuch erfolgen.
  • Wir können zum aktuellen Zeitpunkt keinerlei Zweitimpfungen für Patienten anbieten, die ihre erste Impfung woanders erhalten haben (dies hat rein logistische Gründe).
  • Auch unsere Praxis hat nur begrenzte personelle, räumliche und zeitliche Ressourcen, die wir soweit möglich, voll für Sie einsetzen.  

Das Tool zur Impfterminvereinbarung finden sie oben in der Menüleiste unter Terminvergabe.

 

Wir bedanken uns bei allen Patienten, die es geschafft haben bis hierhin zu lesen und das Geschriebene zu verinnerlichen. Mit entsprechender Disziplin, Bedachtheit und Umsichtigkeit werden wir es mit Ihnen gemeinsam schaffen der Covid-19 Pandemie entgegenzutreten.
Mit hoffentlich zunehmender Impffstoffmenge werden Priorisierungsmaßnahmen hoffentlich bald der Vergangenheit angehören. Dann sollen Impfmaßnahmen evtl. auch auf Facharztpraxen und vielleicht sogar auf Betriebsärzte in größeren Betrieben ausgeweitet werden, sodass hoffentlich viele neue Möglichkeiten entstehen werden Impftermine wahrzunehmen.  

 

An dieser Stelle bedankt sich die Praxis Starck auch ganz herzlich bei der "Kur-Apotheke-Waldbrunn", die uns als verlässlicher Partner bei der Versorgung mit Impfstoff unterstützt.

Ebenso bedanken wir uns bei "78media solutions" aus Eberbach die uns in kürzester Zeit die Bereitstellung dieser Seite und eines Anmeldetools ermöglicht hat.